Mo-Fr: 8:30-18 Uhr / Sa: 11-15 Uhr

+49 (0)6101 55 791 79

5 Reisetipps für einen Urlaub in Italien

Wir waren auf Erkundungstour in der Venezianischen Lagune und haben wertvolle Reisetipps für Ihren Urlaub in Italien gesammelt. Was uns besonders beeindruckt hat, erfahren Sie exklusiv in diesem Artikel. Neben interessanten Informationen, absoluten Geheimtipps, überraschenden Erkenntnisse haben wir auch ein großartiges Video als kleines Schmankerl im Gepäck!

Begleiten Sie Julian, Katja, Stefanie, Steffi und Eva auf ihrem Kurzurlaub in Italien und entdecken Sie, was Sie bei Ihrem Hausbooturlaub ab der Basis Casale alles erleben können.

 

1. Tipp: Italien in weniger als 1,5 Minuten

Julian – seit 2015 bei Le Boat Deutschland

"Ich wusste, dass Italien viel zu bieten hat, aber ein so abwechslungsreiches Gebiet habe ich tatsächlich nicht erwartet. Neben touristischen Zielen wie Venedig und Burano erwartet einen in Italien eine atemberaubende Landschaft. Die Wasserwege könnten nicht vielfältiger sein: Vom ruhigen Fluss Sile bis hin zur viel befahrenen Lagune rund um Venedig. Ein tolles Erlebnis!"

 

2. Tipp: Entspannte Stimmung im aufwachenden Burano

Katja – seit 2009 bei Le Boat Deutschland

„Wir lagen die erste Nacht am Anleger von Mazzorbo mit Blick auf die bunten Häuser von Burano. Mein persönliches Highlight der Reise war morgens nach Sonnenaufgang über die Brücke hinüber nach Burano zu schlendern. Entlang des Wassers hat man einen tollen Ausblick auf die Lagune. Um die Zeit sind nur kleine Fischerboote und Wassertaxis unterwegs. Für die großen Boote mit den Tagesausflüglern ist es noch zu früh. Das ist der Vorteil, wenn man mit dem Hausboot unterwegs ist: Man liegt direkt „vor der Haustür“.

Die Gassen, durch die sich tagsüber Heerscharen von Touristen mit Selfiesticks und Sonnenhüten schieben, sind früh morgens leer. Man trifft jetzt nur Einheimische, die den Bürgersteig schrubben, auf dem Weg zur Arbeit sind oder ihr Boot für den Angelausflug fertig machen. Ich habe die morgendliche Stimmung sehr genossen und meinen Rundgang durch das aufwachende Burano mit einem leckeren Cappuccino in einer Bar beendet. Ein toller Start in den Tag und eine schöne Erinnerung an meinen ersten Besuch auf Burano!“

 

3. Tipp: Ebbe und Flut in der nördlichen Lagune

  

Stefanie – seit 2011 bei Le Boat Deutschland

"Jeder weiß, was bei Ebbe und Flut passiert. Und doch hat mich dieses Naturschauspiel in den Kanälen der nördlichen Lagune positiv überrascht. Auf unserem Weg von Burano nach Jesolo passierten wir die Kanäle San Felice, Riga, dei Bari und il Fosso. Das Wasser glitzerte kilometerweit in allen nur vorstellbaren Farben und die absolute Ruhe wurde höchstens durch das Kreischen der Möwen unterbrochen.

Für die Rückfahrt wählten wir zwar denselben Weg, doch dieses Mal erwartete uns ein ganz anderes Bild. Schmale Fahrrinnen lagen vor uns, die weite Wasseroberfläche war verschwunden, das Land kam zum Vorschein. Wir bewunderten die einzigartige Flora und Fauna um uns herum und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Vögel hüpften von Ort zu Ort, die Fische zeigten uns ihre tollen Sprungkünste und die Fischer in ihren kleinen Booten suchten sich inmitten des Naturparks ein gutes Plätzchen für den Tag. Venetien zeigte sich von einer unerwartet neuen Seite. Und mit den Alpen im Hintergrund eröffnete sich uns ein unvergessliches Panoramabild. Das musste ich tatsächlich erst einmal auf mich wirken lassen.“

 

4. Tipp: Badespaß und Party in Jesolo

Steffi – seit 2004 bei Le Boat Deutschland

„Mein Sternzeichen ist Fisch. Selbsterklärend, dass es mich automatisch ans Wasser zieht. Und im Bestfall besuche ich meine Artgenossen persönlich im Meer ;-) In Italien ist dies problemlos möglich, da man mit dem Hausboot ganz nah an die Adriastrände heran kommt. Wir lagen 2 Nächte in der Marina del Faro nahe Jesolo, wunderschön gegenüber dem Leuchtturm. Beim Einparken ist etwas Vorsicht geboten, die Strömung vom Meer ist merklich zu spüren.

In nur 5 Fußminuten erreicht man den feinen Sandstrand von Cavallino. Aufgrund von Ebbe und Flut ideal für Familien mit Kindern, da man zeitweise meterweit ins Meer laufen kann. Wie an der gesamten Adriaküste befinden sich hier ganz klassisch die berühmten Liegestuhlreihen. Wem das zu viel Trubel sein sollte, mein Tipp: nach dem Badespaß im Meer sich einfach wieder in die Marina begeben. Hier gibt es auch einen kleinen Pool mit Liegewiese, wo es wesentlich ruhiger zugeht als am belebten Strand.

Lido di Jesolo ist ein italienischer Urlaubsort, wie er im Buche steht. Per Taxi gelangt man von der Marina in ca. 10-15 Minuten in das belebte Stadtzentrum. Geschäfte, Bars, Restaurants, Diskotheken, Kids Entertainment...Reizüberflutung in jeder Richtung. Ich empfehle den Sonnenuntergang mit einem Aperol Spritz in der Hand direkt am Strand zu genießen, danach lecker Pizza essen zu gehen, gefolgt von einem köstlichen Gelato zum Abschluss. Und wenn man sich dann noch bewegen kann, rein ins Nachtleben und gemeinsam mit den Italienern bis in die frühen Morgenstunden feiern."

 

5. Tipp: Venedig und der Markusplatz

Eva – seit 2012 bei Le Boat Deutschland

„Das Highlight unseres zweiten Fahrttages war definitiv, dass wir mit unserer Magnifique direkt am Markusplatz vorbei fahren konnten! Diesen bekannten Ort kannte ich bisher nur aus überfüllten Touri-Booten und Wassertaxen. Durch die Schultern der anderen Passagiere hindurch konnte man den Platz und die Basilica di San Marco nur erahnen. Nun selbst am Steuer zu sitzen war ein surreales aber unglaublich tolles Gefühl. Man hat freie Sicht auf das Geschehen an Land!

Natürlich muss ein Auge stets auf dem Wasser bleiben. Denn es sind unglaublich viele Boote unterwegs und die Wellen bringen das Boot ziemlich ins Schaukeln. Aus diesem Grund würde ich es Hausboot-Neulingen nicht empfehlen, bis vor den Markusplatz zu fahren. Allen, die bereits etwas Erfahrung haben, kann ich es jedoch nur ans Herz legen. Es war ein Erlebnis, dass ich nie vergessen werde!“

 

Zugabe gefällig? Dann auf nach Treviso!

Mit dem Boot kann man nicht nach Treviso fahren, aber einen Besuch ist die kleine Stadt in Venetien immer wert. Sie hat sich ihren mittelalterlichen Charme bewahrt und verfügt zudem über einen ideal zur Le Boat Basis Casale gelegenen Flughafen. Nur elf Kilometer von der Hausbootbasis in Casier entfernt bietet sich Treviso geradezu an, hier seinen Italienurlaub entweder zu beginnen oder zu beenden. Wir haben uns das nicht zweimal sagen lassen und genossen in der Altstadt unseren letzten gemeinsamen Abend, bevor es gegen 22:00 Uhr mit dem Flieger wieder Richtung Heimat ging.

Wir bummelten also durch die engen Gassen, bewunderten die Befestigungsanlagen und erreichten schließlich das Herz des historischen Zentrums von Treviso: die Piazza die Signori. Neben dem größten Gebäude, der gotischen Piazza dei Trecento, befinden sich hier außerdem zahlreiche Cafés.

Das passte natürlich sehr gut, da wir vom ausgiebigen Sightseeing hungrig waren. Zum Glück waren wir so früh dran – also für italienische Verhältnisse früh -, dass wir einen Tisch in der beliebten Pizzeria Da Pino bekamen. Mit typisch italienischer Pizza und einem erfrischenden Aperol Spritz ließen wir den letzten Abend ausklingen und ließen die vergangenen vier Tage noch einmal in unseren Erzählungen aufleben.

 

5 Kollegen, 5 Blickwinkel, 5 Highlights – jeder von uns hatte bereits vor diesem Italien-Trip Hausbooterfahrung, zwei sogar schon in Italien, und doch waren wir alle hin und weg und würden am liebsten schon wieder an Bord gehen. Steht jetzt ein Urlaub in Italien auch auf Ihrer Wunschliste?

 

Verfügbares Boot in Italien finden